Der Imkerverein Lohmen u.U.e.V. wurde 1933 gegründet. 1934 waren 71 Mitglieder mit ca. 700 Völkern aus dem rechtselbigen Gebiet der Sächsischen Schweiz im Verein tätig. Heute sind es etwa 55 Mitglieder.

Mit finanzieller Förderung durch das Land Sachsen und EU wurde am 4. September 2011 in Stadt Wehlen ein Lehrbienenstand eröffnet. Ziel des Lehrbienenstandes ist es, neue Imker zu begeistern, Treffpunkt für andere Imker und Interessenten zu sein und die Darstellung der Magazinimkerei.
Einmal im Jahr findet eine Wanderversammlung statt, d.h. die Vereinsmitglieder verbringen mit ihrem Partner einen Nachmittag am Stand eines Vereinsmitgliedes. Ansonsten finden monatliche Versammlungen statt. Jährlich wird eine Vereinsausfahrt durchgeführt.



Weltbienentag am 20.05.2020

Happy World Bee Day!

 

Eine Welt ohne Bienen ist undenkbar

 

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

Kein Leben ohne Bienen

Ihre großartigen Leistungen begegnen uns jeden Tag: Bienen sorgen für unsere Nahrung und Gesundheit. Ihre Bauwerke und ihr Sozialverhalten sind für uns Innovationstreiber in Technik und Informatik. Kaum ein Tier begleitet die Entwicklung der Menschen so lange wie die Biene. Langfristig kann der Schutz und Nutzen der Bienen dazu beitragen Armut und Hunger zu verringern sowie eine gesunde Umwelt und Artenvielfalt zu erhalten. Nun sind die Bienen in Gefahr und damit auch die Chancen für eine nachhaltige Entwicklung. 75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung insbesondere durch Bienen abhängig. Allein für medizinische Zwecke verwenden wir heute über 50.000 bienenbestäubte Pflanzenarten. Die Wabenbauweise der Bienen ist aus Flug- und Fahrzeugbau nicht mehr wegzudenken. Die hocheffiziente Sammelweise der Arbeiterinnen eines Bienenvolks ist beispielsweise Vorbild in Logistikprozessen, Computerprogrammen und sozialen Netzwerken

Warum der 20. Mai?

 
Logo der World Bee Day Initiative

Die World Bee Day Initiative
 
 

Warum gerade der 20. Mai? Anton Janscha wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. 2014 hat der slowenische Imkerverband die World Bee Day Initiative www.worldbeeday.org mit Unterstützung der Regierung von Slovenien gestartet und sich für den 20. Mai als UN-Weltbienentag eingesetzt.